Zur Startseite

Molche bestimmen - Unterseite beachten!

Das sicherste Unterscheidungsmerkmal der drei folgenden Arten ist die Unterseite.

Teichmolch: orange mit kleinen bis mittelgroßen dunklen Flecken

Bergmolch: orange und ungefleckt

Kammmolch: gelblich mit großen schwarzen Flecken


TEICHMOLCH

Der Teichmolch ist die häufigste aller Molcharten und kommt in den verschiedensten sonnenbeschienenen Gewässertypen vor, in denen reichlich Pflanzenbewuchs vorhanden ist.

Männchen

Länge: max. 11 cm

Färbung Oberseite: mittelbraune Grundfärbung mit schwarzen runden Flecken

Färbung Unterseite: in der Mitte orange mit schwarzen Flecken

In der Wassertracht trägt das Männchen einen auffälligen, gewellten Hautsaum auf dem Rücken.

Weibchen

Länge: max. 10 cm

Färbung Oberseite: gelblich-bräunlicher Grund mit verwaschenen gräulichen Flecken

Färbung Unterseite: orange mit kleinen dunkelbraunen Flecken

Weitere Informationen


Bergmolch

Der Bergmolch kommt in Pfützen, wassergefüllten Wagenspuren, Wildschweinsuhlen, Weihern, Teichen und Seen vor. Diese können im Voll- oder Halbschatten liegen, pflanzenfrei oder dicht verkrautet sein.

Männchen

Länge: max. 9 cm

Färbung Oberseite: in Landtracht tief dunkelblau bis schwärzlich, in Wassertracht bläuliche Oberseite

Färbung Unterseite: orange und ungefleckt

Weibchen

Länge: max. 12 cm

Färbung Oberseite: blaugrau mit dunklem Netzmuster, das an ein Tarnmuster erinnert

Färbung Unterseite: orange und ungefleckt

Weitere Informationen


Kammmolch

Der Kammmolch ist die größte und seltenste Molchart und wird auf der Roten Liste der Amphibien Bayerns als "stark gefährdet" eingestuft. Er bevorzugt mittelgroße bis größere und tiefere Stillgewässer mit über 0,5 Meter Tiefe und einer gut entwickelten Unterwasservegetation mit zumindest teilweiser Besonnung. Gewässer mit Fischbesatz werden in der Regel gemieden.

Im Landkreis Lichtenfels ist derzeit nur noch ein Vorkommen des Kammmolchs bekannt. Bitte melden Sie weitere Funde unbedingt bei unserem Lichtenfelser Umweltbüro (Kontaktdaten siehe links) mit genauen Ortsangaben und Fotos.

Männchen

Länge: max. 16 cm

Färbung Oberseite: dunkelbraun, fast schwärzlich mit großen dunkleren Flecken

Färbung Unterseite: gelblich mit großen schwarzen Flecken

In der Wassertracht trägt das Männchen einen prächtigen, tief gezackten Rückenkamm (Name), der über der Schwanzwurzel stark eingebuchtet ist.

Weibchen

Länge: max. 18 cm

Färbung Oberseite: braungrau, dunkel gefleckt

Färbung Unterseite: gelblich mit großen schwarzen Flecken

Weitere Informationen