Durchsuchen Sie unser Wissen

Zur Startseite

Natur vor der Haustür

Libellen – Akrobaten der Lüfte

Die Ordnung der Libellen ist eine verhältnismäßig überschaubare Insektengruppe mit 81 in Deutschland und 75 in Bayern vorkommenden Arten. Sie werden in Klein- und Großlibellen unterteilt, die sich neben der Körpergröße auch dadurch unterscheiden, dass die meisten Kleinlibellen ihre Flügel beim Ruhen an den Körper anlegen, wohingegen Großlibellen ihre Flügel immer ausgebreitet haben. Männchen und Weibchen sind bei vielen Arten unterschiedlich gefärbt, erstere in der Regel wesentlich auffälliger.

Libellen sind in den unterschiedlichsten Lebensräumen zu finden, jedoch benötigen alle Arten Gewässer zur Eiablage. Dort kann man von Mai bis Oktober bei sonnigem Wetter und mindestens 20 °C Lufttemperatur ab etwa 10 Uhr vor allem die Männchen gut beobachten. Die Weibchen leben eher versteckt und lassen sich meist nur während der Paarung und Eiablage am Gewässer blicken.

Zum Beobachten von Libellen ist ein Fernglas mit kurzer Naheinstellgrenze von 2 Metern oder weniger von Vorteil. Auch Fotoapparate samt Objektiven mit großer Brennweite oder starkem Zoom sind sehr hilfreich, um unbekannte Arten fotografieren und zu Hause bestimmen zu können.

Weitere Informationen sowie einen kurzen Videoclip über das Leben der Libellen gibt es auf der Seite unseres Landesverbandes.

Empfohlene Dokumentationen:

DVD Könige für einen Sommer Trailer und Bezugsquelle

DVD Libellen - Meister zweier Welten Trailer


Großlibellen


Blaugrüne Mosaikjungfer

Flugzeit: Juli - Oktober

Merkmale: sehr häufige Libelle mit blaugrün geflecktem Hinterleib und zwei dicken, grünen Streifen auf der Oberseite der Brust

Körperlänge: 7-8 cm

Lebensraum: verschiedene Arten von kleinen bis mittelgroßen Stillgewässern

Verhalten: zutraulich und neugierig; meistens in der Luft; fliegt auch bei bedecktem Himmel und unter 20 °C


Herbst-Mosaikjungfer

Flugzeit: Ende Juli - September

Merkmale: etwas kleiner als Blaugrüne Mosaikjungfer; blau gefleckter Hinterleib; kurze, gelbe "Kommas" auf der Oberseite der Brust; gelber "Nagel" am oberen Ende des Hinterleibs

Körperlänge: 6-7 cm

Lebensraum: verschiedene Arten von kleinen bis mittelgroßen vegetationsreichen Stillgewässern sowie langsam fließende Gewässer

Verhalten: fliegt auch bei bedecktem Himmel und unter 20 °C


Große Königslibelle

Flugzeit: Juni - September

Merkmale: auffällig große Libelle mit schwarz-hellblauem Hinterleib und grüner Brust

Körperlänge: ca. 9 cm

Lebensraum: verschiedene Arten von kleinen bis mittelgroßen vegetationsreichen Stillgewässern

Verhalten: meistens in der Luft


Kleine Zangenlibelle

Flugzeit: Mai - Juli

Merkmale: Augen berühren sich nicht (typisch für alle Arten in der Familie der Flussjungfern); Männchen durch ihr zangenartiges Hinterleibsende unverwechselbar

Körperlänge: 4-5 cm

Lebensraum: meist Fließgewässer mit sandig-kiesigem Untergrund

Verhalten: sitzt gerne am Boden auf Steinen; lässt sich auf fahrenden Booten nieder


Blutrote Heidelibelle

Flugzeit: Juni - September

Merkmale: Kopf, Brust und Hinterleib beim Männchen rot, Beine komplett schwarz (alle anderen heimischen Heidelibellen haben keine rein schwarzen Beine)

Körperlänge: 5-6 cm

Lebensraum: verschiedene Arten von kleinen bis mittelgroßen vegetationsreichen Stillgewässern

Verhalten: nutzt gerne Ansitze zum Ruhen und Sonnen, daher gut zu beobachten und zu fotografieren


Vierfleck

Flugzeit: Mai - August

Merkmale: oberer Rand aller vier Flügel mit dunklem Fleck in der Mitte; goldbraun-schwarzer Hinterleib

Körperlänge: 4-5 cm

Lebensraum: verschiedene Arten von kleinen bis mittelgroßen vegetationsreichen Stillgewässern

Verhalten: nutzt gerne Ansitze zum Ruhen und Sonnen, daher gut zu beobachten und zu fotografieren


Großer Blaupfeil

Flugzeit: Mai - September

Merkmale: Männchen mit hellblau-schwarzem Hinterleib; Weibchen mit gelb-schwarzem Hinterleib; gelber Rand am oberen Bereich der Flügel bei beiden Geschlechtern

Körperlänge: 4-5 cm

Lebensraum: verschiedene Arten von kleinen bis mittelgroßen vegetationsarmen Stillgewässern

Verhalten: Der Große Blaupfeil kann auch regelmäßig fernab von Gewässern angetroffen werden und ruht gerne auf Feldwegen am Boden.


Plattbauch

Flugzeit: Mai - Juli

Merkmale: deutlich verbreiterter Hinterleib; im Gegensatz zum Großen Blaupfeil mit dunklen Flecken an den Flügelansätzen

Körperlänge: 4-5 cm

Lebensraum: verschiedene Arten von kleinen bis mittelgroßen vegetationsarmen Stillgewässern

Verhalten: Das Plattbauch-Weibchen kann durch seine Färbung im Flug an eine Hornisse erinnern, allerdings fehlt das tiefe Brummen beim Fliegen, da alle Großlibellen nur sehr leise Fluggeräusche von sich geben.


Kleinlibellen


Gebänderte Prachtlibelle

Flugzeit: Mai - August

Merkmale: Männchen durch große blaue Flecken auf allen Flügeln leicht zu erkennen

Körperlänge: 4-5 cm

Lebensraum: langsame Fließgewässer mit sandig-kiesigem Untergrund

Verhalten: für Libellen untypisch flatternde Flugweise, die sehr an Schmetterlinge erinnert


Blauflügel-Prachtlibelle

Flugzeit: Mai - August

Merkmale: Flügel der Männchen im Gegensatz zur Geschwisterart komplett blau

Körperlänge: 4-5 cm

Lebensraum: bevorzugt kleine, kühle und saubere Fließgewässer mit schattigen Bereichen

Verhalten: für Libellen untypisch flatternde Flugweise, die sehr an Schmetterlinge erinnert


Hufeisen-Azurjungfer

Flugzeit: April - September

Merkmale: überwiegend hellblauer Hinterleib mit hufeisenförmiger Zeichnung auf dem 2. Segment

Körperlänge: 3-4 cm

Lebensraum: kleine stehende, teilweise aber auch größere Gewässer

Verhalten: Die Eiablage erfolgt im Tandem, wobei die Männchen wie blaue Nadeln senkrecht aus dem Wasser ragen.


Große Pechlibelle

Flugzeit: Mai - September

Merkmale: Hinterleib oberseits schwarz mit auffälligem blauem "Schlusslicht" auf dem 8. Segment

Körperlänge: 3-4 cm

Lebensraum: an nahezu allen Gewässertypen zu finden