BUND NATURSCHUTZ FORDERT SAUBERE LUFT IN BAYERNS STÄDTEN

BMW Aktionärsversammlung an Deutschlands dreckigster Straße - Klage der EU-Kommission gegen Bundesrepublik Deutschland wegen dreckiger Luft

TROTZ NACHWEIS ÜBER ILLEGALE DIESELMANIPULATIONEN WEITER KEINE EINSICHT - BUND NATUR-SCHUTZ FORDERT SAUBERE LUFT IN BAYERNS STÄDTEN

In den letzten zweieinhalb Jahren wurde der BMW-Vorstandvorsitzende Harald Krüger nicht müde zu beteuern, BMW habe mit dem Abgasskandal nichts oder zumindest nur sehr wenig zu tun. Eine Aussage, die den Konzern gut dastehen ließ und von den Aktionärinnen und Aktionären gerne geglaubt wurde. Für kritische Experten wie dem BUND Naturschutz war aber nicht zuletzt seit den im April 2016 veröffentlichten, offiziellen Messungen des Bundesverkehrsmi-nisteriums klar, dass auch Fahrzeuge der BMW AG beim Betrieb auf der Straße deutlich höhere Stickoxid-Werte aufweisen, als im Labor. Gedeckt von der aktuellen Rechtsauffassung der Bundesregierung blieben diese Erkenntnisse lange folgenlos.